Gemeinsamer Rhythmus

BEZIEHUNG

DIE BEZIEHUNG BEIM TANZ STEHT IM VORDERGRUND. 

 

Das Tanzen begleitet uns schon seit Jahrzehnten. Verschiedene Tanzstile, v. a. im Bereich Swing durften wir unterrichten, Shows und Turniere tanzen und viele internationale Tanzworkshops besuchen.

Vor einigen Jahren erhielten wir den Eindruck im Gebet, dass Gott im Tanzen einen neuen und besonderen Plan für uns hat. So soll die Beziehungspflege zwischen den Ehepartnern im Vordergrund stehen und nicht die tänzerische Leistung (Tanzfigur). Das Tanzen dient uns als Medium, die Kommunikation zwischen Mann und Frau neu zu gestalten.

Unsere ABSICHTEN, die uns auf dem Herzen liegen:

- Freisetzen von Gefühlen und Wahrnehmungen

- Anstelle von Angst entsteht Freiheit

- Einander dienen 

- Einander wertschätzen 

Miteinander und füreinander 

- Respektvolle Kommunikation

- Fördern und Fordern

- Freude am gemeinsamen Tanz

- Gott als Mittelpunkt

- Ehebund stärken, beleben und befreien

- Gemeinsame Liebe 

- Gefühlen eine Plattform bieten 

- Erlebtes, neu Entdecktes, im Alltag positiv verankern

- Freude haben

- Rollen erkennen

TANZ ALS MEDIUM:

Der Paartanz «West Coast Swing» zählt zu den «Street- & Socialdances» und findet seinen Ursprung in der Swingfamilie. Der als geltende rythmische Tanz bietet sich optimal für das Ziel und die Vision der oben genannten ABSICHTEN. 

 

ZEIT ZUM TANZEN

GABY&WALTER